Anne Frank

Anne Frank ist ein Theater-Mitmach-Lernprojekt zum Thema Toleranz und Demokratie.

Das Stück spielt während der 2 Jahre (1942-1944) im Versteck. Es handelt sich um eine szenische Collage. Zwei Mädchen erscheinen auf der Bühne, finden einen Koffer und entdecken neben vielen Fotos auch das Tagebuch der Anne Frank. Die Metamorphose beginnt- beide Mädchen schlüpfen in Anne Franks Geschichte. In 24 Bilder wird die Geschichte der Anne Frank und ihrer Familie nacherzählt. Eingebettet in die NS Zeit klärt das Theaterstück auf eröffnet eine Diskussion über die aktuelle Situation des Rechtsextremismus in Deutschland.

Das Projekt ist kombinierbar mit dem Workshop " Vorurteile".

Stücklänge: 60 min Diskussion: 30-45 Minuten

 

Geschichten aus dem Tagebuch der Anne Frank - Chemnitz

Workshop Rechtsextremismus und Fremdenfeindlichkeit - Schneeberg

Zusätzliche Informationen